Magdalena Thiele

Berufliche und fachliche Qualifikationen

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Sport-/ und Gymnastiklehrerin mit dem Schwerpunkt Tanz. Die Ausbildung enthielt u.a. klassische Massage, Schulsonderturnen und Entspannungstechniken.
  • Studium der Germanistik, Philosophie, Theologie, Religionsphilosophie und Pädagogik an der WWU Münster.
  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Sprecherzieherin an der WWU Münster mit dem Schwerpunkt, Rhetorik, Kommunikationstraining und Sprechbildung.
  • Ausbildung zur "Sandspielerin" in der Schweiz. Das "Sandspiel" nach Dora Kalff und C.G. Jung ist ein tiefenpsychologisches psychoanalytisches Verfahren, das mit Träumen und Symbolen arbeitet.
  • Ausbildung in Traum und Symbolkunde (Maria Kölin Reimann, Schweiz)
  • Praxis und Studium der Buddhistischen Lehre bei Lama Chogdrup Dorje (Karma Kadyü)
  • Aus-/ Weiterbildung zur "Lichtarbeiterin", zum Channel und zur Heilerin durch unterschiedliche Lehrer: (Nishanto Schäfer, Ingrid-Marie Bachor, Sabine Wolf)
  • Reikimeisterin/ -lehrerin nach Dr. Mikao Usui

In allen oben genannten Ausbildungsfeldern arbeite ich kontinuierlich seit 1981.

Meine Lebens- und Arbeitsphilosophie

Mit 28 Jahren begegnete ich dem ersten buddhistischen Mönch. Dieses "Schlüsselerlebnis" eröffnete mir eine neue Zugehensweise und Haltung gegenüber dem jetzigen Leben.

Seit diesem Zeitpunkt verstehe ich das Leben aller Menschen als Erfahrung und Lehre. Das bedeutet: Prägungen durch das Elternhaus, durch die Gesellschaft und durch das System (also Dualitätserfahrungen) zu erkennen und zu transformieren, um sich wieder 'ganz' zu fühlen.

Dualitätserfahrungen beinhalten: alle Gefühle von gut und schlecht, Wut, Verzweiflung, Trauer, Verlassenheitsgefühle, Scham, Schuldgefühle und das grundlegende Gefühl nicht gut zu sein; Minderwertigkeitsgefühle und daraus erwachsene Rivalitäten und Überlegenheitsgefühle. Prinzipien von Opfer und Täter sein, Konkurrenz und Machtgebaren, Verletzungen und Leid.

Den eigenen Heilsweg zu beschreiten bedeutet für mich:

diese Dualistischen Erfahrungen zu verstehen, zu läutern und zu transformieren, um die Einheit mit allem was ist zu erfahren und Gefühle der "Getrenntheit" aufgehoben und erlöst zu haben.

Seit 29 Jahren gehe ich nun bewusst diesen Weg der Reconnection für mich selbst und lehre dieses Lebenskonzept mit meiner Liebe und Hingabe in Theorie und Praxis andere Menschen.

Den eigenen "Heilsweg" zu gehen kann man nicht in einem Buch nachlesen, dieser Heilwerdeprozess beruht auf Selbst-Erfahrung und Selbstliebe.

nach oben